„Verwurzelt in Bewegung“LV 170401 Deko

Esslingen (goh) – Ein Wurzelgesteck, in dem ein Fußball steckt, symbolisiert vorne an der Bühne das Motto „Verwurzelt in Bewegung – verantwortlich leben. Motiviert von Gottes Geist“. Dieser thematische Dreiklang wird in den drei Impulsreferaten während der diesjährigen Ratstagung des Landesverbands (LV) der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden (EFG) in Baden-Württemberg am 1. April 2017 in der Begegnungskirche Esslingen entfaltet.

Pastor Matthias Lotz (EFG Geislingen) lädt in seinem Kurzreferat „Verantwortlich missionieren“ dazu ein, „einfach mal auf Verdacht loszugehen“ und sich in Bewegung setzen zu lassen. Er berichtet von einer Idee aus seiner Gemeinde, der er selbst zunächst skeptisch gegenüberstand. Doch im Gehen habe er wichtige Erfahrungen gemacht. Und wörtlich fügt er hinzu: „Wichtig ist nicht, ob ihr geht, sondern wie, wo, mit wem.“ Der Geist Gottes bereite auch Wege vor, ergänzt Matthias Lotz, der auch Mitglied der Landesverbandsleitung ist. Dabei berichtet er auch von einer Initiative, das KZ-Außenlager Geislingen ins öffentliche Gedächtnis zurückzuholen. Bei der Gedenkfeier im Gemeindehaus mit über 200 Gästen seien viele Menschen sehr bewegt gewesen. „Der Geist Gottes leitet“ sei das Erkennungszeichen der Christen.

Noch vor der Mittagspause erläutert Stefanie Linner, Koordinatorin von Micha Deutschland, in ihrem Implusreferat sehr engagiert, was „Nachhaltig leben“ heißt, nämlich „Leben im Einklang mit dem Nächsten und der nächsten Generation“. Grundlage sei der große „Rote Faden“ Gottes, Gerechtigkeit oder das „große Prinzip des Shaloms“ als umfassender Friede und Wohlergehen für die ganze Schöpfung. Anschaulich erklärt sie anhand des Wasserverbrauchs für einige Alltagsprodukte, welche „ökologischen Fußabdrücke“ unser westlicher Lebensstil hinterlasse. Wenn alle so lebten, dann benötigte die Menschheit gleich drei Erden. Es gelte auch, in Anlehnung an Micha 6,8 „den Glauben durch die Nachhaltigkeitsbrille neu zu sehen“, begründet Stefanie Linner das geistliche Fundament von Micha Deutschland.

Am Nachmittag appelliert Uwe Heimowski, Politikbeauftragter der Evangelischen Allianz in Berlin, an die 116 Delegierten aus den 77 baden-württembergischen Gemeinden, sich einzumischen. „Es beginnt damit, unsere Politiker zu segnen, egal in welcher Partei“ und sich erst danach mit ihnen auch inhaltlich auseinanderzusetzen. Denn, so der Gemeindereferent aus Gera: „Wir sind mitverantwortlich für das politische Klima“. Zugleich bittet er die Gemeinden, nicht über Christen zu schimpfen, die sich zwar politisch oder sozial engagieren, aber dann in den eigenen Reihen fehlen, sondern sie auszusenden und ihnenden Rücken zu stärken. Jeder habe eine persönliche Berufung. Alle seien aufgerufen, „der Stadt Bestes zu suchen“.

Die Delegierten gaben eine einstimmige Empfehlung an den Bundesrat Ende Mai in Berlin, die International Baptist Church (IBC) Stuttgart als künftig selbstständige Gemeinde aufzunehmen. Sie existiert bereits seit 1956 und zählt heute über 700 Besucher.

Zudem bestätigten die Delegierten Hannes Kesch (EFG Heilbronn) einstimmig als Kassierer des LV und wählten ihn auch als Mitglied in die LV-Leitung. Sigrid Oberdorf wurde nach elf Jahren aus der LV-Leitung unter großem Applaus verabschiedet. Von 14 Plätzen seien derzeit nur sechs besetzt, sagte Andreas Baumann (EFG Ludwigsburg) als Stellvertretender LV-Vorsitzender. LV-Vorsitzender Manfred Tesch (EFG Weinstadt) war vor knapp sechs Wochen plötzlich im Alter von 66 Jahren verstorben. Ein Bild und eine Kerze erinnert an den Mann, der mit Umsicht, großer Kenntnis und viel Engagement den LV geprägt hat. Ebenso kündigte GJW-Referentin Pia Kuhlmann ihren Abschied nach dann vier Jahren Tätigkeit zu Ende November an.

Der LV-Haushalt 2016 sowie der Finanzplan für das laufende Jahr wurden ebenfalls einstimmig verabschiedet. Die gastgebende Begegnungskirche Esslingen zeigte ihre tolle Gastfreundschaft nicht nur durch einen frisch zubereiteten Obstdessert.

Zum Abschluss rief Pastor Jörg Lüling (EFG Lampertheim) und Mitglied der LV-Leitung als verkleideter „Sack-Zubinder“ und einer Luther-Kutte ähnlich dazu auf: „Mach es Gott nach, liebe die Menschen, wie Gott sie liebt“.

Die nächste Ratstagung findet am 17. März 2018 in der EFG Heilbronn statt.

Holger Gohla

03.04.2017

LV 170401 Baumann Andreas

LV 170401 Linner Stefanie

LV 170401 Heimowski Uwe

LV 170401 Lotz Matthias LV 170401 Lüling Jörg  DSC8816 Daria Kraft web sRGB

Zum Seitenanfang